Essenz Herz Wirklichkeit

Wellen des Friedens

Das Leben ist wie ein Ozean. Und wie ein Ozean, so ist das (Er-)Leben, manchmal ruhig, sanft und einladend oder aber wild, stürmisch und beängstigend. Im Ozean des Lebens sind wir Menschen wie die unzähligen Wellen auf der Meeresoberfläche. Da gibt es kleine und grosse, solche mit üppigen Schaumkronen, jene, die sich rollen und brechen sowie viele andere. Gemeinsam wogen sie umher, doch jede Welle ist einzigartig. Und wenn sich die Wellen als individuelle Wellen erkennen, wünschen sich womöglich einige Wellen anders zu sein – vielleicht ein wenig grösser und kräftiger. Möglicherweise sehnen sich einige nach fernen Stränden und andere nach mehr Spritzigkeit. Wenn sie beginnen zu vergleichen, nehmen sie Unterschiede wahr, entwickeln auf einmal Sehnsüchte oder empfinden sich als weniger gute oder bessere Wellen, als es andere zu sein scheinen. Plötzlich tauchen da Begierden und Anstrengungen auf und es wellt sich nicht mehr so gemütlich. Als Welle mit Persönlichkeit gibt es viel zu beachten, da gibt es Vor- und Nachteile und somit auch angenehmes sowie unangenehmes. So ein individuelles Wellenleben kann schon auch mal stressig sein. In diesem Wellenbad ist es dann schnell passiert, dass man als Welle seinen Ursprung vergisst. Es wird oft nur noch gesehen, welche der Wellen mehr spritzt, sich höher wellt, kräftiger schäumt usw. Das einstige gemeinsame sich Wellen wir unverhofft zu einem mühevollen Einzelkampf im offenen Meer.

Jene Wellen, die ihren Blickwinkel nicht auf das Wellenbad richten, sondern in die entgegengesetzte Richtung, in den Wellenkörper hinein, können die Tiefe ihres Seins entdecken. Je tiefer ihr Blick geht, desto klarer sehen sie ihren Urgrund und erkennen ihr wahres Wesen. Im Perspektivenwechsel, während des Hinabsinkens auf den Meeresgrund, offenbart sich Ihnen, ganz selbstverständlich, dass das Welle-Sein lediglich ein Aspekt ihres Daseins, ihres Bewusstseins ist. Im Hinaufschauen zur Meeresoberfläche wird wahrgenommen, dass die Wellen in der Tiefe des Meeres nicht voneinander getrennt sind. Untrüglich zeigt sich die vermeintliche Individualität auf der Oberfläche, als ein scheinhaftes unabhängiges und handlungsfreies Sein. Klar und deutlich wird eingesehen, dass sich in der Tiefe des Ozeans die Individuen nicht miteinander zu einer Einheit verbinden, sondern sich in ein „Einssein“ hinein auflösen. Und aus dieser Perspektive ist es offensichtlich, dass jede Bewegung, jeder Ausdruck der Wellen auf der Meeresoberfläche durch die eine Strömung, durch den stillen Frieden aus der Tiefe des Ozeans hervorgebracht wird.

Im Durchschauen der scheinhaften autonomen Individualität, dem klaren Erkennen der Ganzheit – der Einheit – und dem absoluten Durchdrungensein des Herzschlags der Wirklichkeit, zeigen sich einfach nur Wellen des Friedens.


Die neuesten Blogbeiträge auf der Übersichtsseite

Autor

Hallo, ich bin Reto, Lebenserforscher und Supporter. Ich liebe es, vom Leben getragen zu sein und es in all seinen Formen zu entdecken. Menschen zu unterstützen und mit ihnen über die Aspekte des Seins zu sprechen macht mir enorm Freude.